Spendenlauf

Der Spendenlauf der KRS war ein voller Erfolg: insgesamt wurden 5450 Runden (2180 km – zum Vergleich: Schriesheim-Istanbul: ca. 2300 km) gelaufen. Der Erlös von  17.045,76 Euro geht zu 100% an „Ein Kiwi gegen Krebs“.

Wir bedanken uns bei

·       Der Stadt Schriesheim

·       „Ein Kiwi gegen Krebs“ für den Infostand

·       Obsthof Jäck für 400 gespendete Äpfel

·       Malteser, für die medizinische Betreuung

·       SV Schriesheim, für die Nutzung des Verkaufskiosks

·       Herr Apfel, Allianz für die Unterstützung von zehn Läufern

Der größte Dank gilt jedoch den Schülern und Schülerinnen und deren zahlreichen Sponsoren, denn ohne sie wäre diese Leistung nicht zustande gekommen!

Unser Spendenlauf war ein voller Erfolg!

Die Schülerinnen und Schüler sind gerannt, haben geschwitzt, wer nicht mehr laufen konnte ist einfach gegangen oder hat sich einen Apfel zur Stärkung mit auf den Weg genommen.

Einige Schülerinnen und Schüler waren so motiviert, dass sie über 30 Runden (1,2km) gelaufen sind.

Das Ganze für einen guten Zweck – „Ein Kiwi gegen Krebs“ zu unterstützen.

In den Ferien werden die Schülerinnen und Schüler ihre Spendengelder einsammeln, die sich erlaufen haben.

Nach den Ferien werden die Laufkarten ausgewertet und die Spendengelder zusammengezählt und bekannt gegeben.

Spendenlauf der Kurpfalzrealschule


Am 25. 10. 2019 werden wir, die SMV der Kurpfalz- Realschule,
einen Spendenlauf in Schriesheim organisieren. Die Idee dafür kam
aus den Reihen der Schüler und auch die Hauptorganisation dieses
Großereignisses wird von einem Team 10. – Klässlerinnen
übernommen.
Dabei bemühen sich alle SchülerInnen unserer Schule im Vorfeld um
Sponsoren, die pro gelaufener Runde (400m) im Stadion einen Betrag
zahlen. An unserem Lauftag werden alle Klassen je zwei Stunden
laufen.
Die erlaufenen Gelder und die durch Essen und Getränke
erwirtschafteten Erlöse (es gibt Hotdogs, Brezeln und Getränke, sowie
Kaffee im Kiosk des Stadions) sollen „Ein Kiwi gegen Krebs“
zugutekommen.
Uns SchülerInnen ist es ein Anliegen, einen lokalen Verein zu
unterstützen und unser Geld auch ankommen zu sehen. Die Arbeit der
Kiwis hat uns sehr bewegt, da eine Kindheit mit Krebs jeden treffen
könnte.
Die SMV der Schule freut sich sehr, wenn möglichst viele
MitbürgerInnen und Betriebe aus unserer Region dieses soziale
Engagement unterstützen könnten. Das ist in verschiedenen Bereichen
vorstellbar. Zum einen ist es höchst motivierend, wenn man sich
bereiterklärt, einen bestimmten Betrag pro SchülerIn und Runde

auszuloben. Ebenso könnte ein fester Betrag gespendet werden oder
eine ganz andere Möglichkeit gefunden werden, um unsere Aktion zu
einem noch größeren Erfolg werden zu lassen. Der Freundeskreis und
der Elternbeirat der Schule sind immer mit im Boot, wenn die SMV
ihre Aktionen umsetzt.
Sollten Sie jetzt begeistert mitmachen wollen, aber niemanden in der
Schule kennen, so vermitteln wir Ihnen gern SchülerInnen, die für Sie
laufen oder einen Kontakt zu den entsprechenden Lehrern. Dafür kann
man sich im Sekretariat der Realschule bei Frau Bernd unter
06203/697230 melden.
Natürlich sind alle Sponsoren und Interessierten herzlich eingeladen,
diesem sportlichen Großereignis beizuwohnen und vor Ort die Kiwis
an ihrem Stand oder durch einen Snack am Kiosk zu unterstützen.
Wir freuen uns auf ein fröhliches Sportfest für einen guten Zweck.
Herzliche Grüße vom Spendenlauf- Team der SMV

Müllsammelaktion der 5. und 6. Klasse

Die SchülerInnen selbst hatten die Idee, eine Müllsammelaktion zu organisieren.Die Kinder starteten hoch motiviert und wie geplant gemeinsam vor der Schule und waren trotz zwischenzeitlicher heftiger Regenfälle eifrig bis zuletzt dabei, Müll zu sammeln. Unsere kuriosesten Funde waren unter anderem eine Satellitenschüssel samt Gestänge- in einem Gebüsch am Spielplatz, Blumentöpfe, Fahrradmäntel mit Schläuchen, eine Flöte, eine Videokassette, Besteck, eine Radkappe und Opel- Zeichen, 2 Schirme, kaputte Bälle und eine schon angemoderte Gartentür und viele Dinge mehr.Die Klasse 5c hat den Wettbewerb in der Kategorie „Die meisten gesammelten Kilo Müll“ mit 75,5 kg gewonnen, wobei die 6c nur ein Kilo hinter ihnen lag. Gewogen wurde mit einer Wohnwagen- Waage eines Vaters. In der Kategorie „Die meiste Anzahl Säcke“ hat die Klasse 6b mit 15 Säcken gewonnen. Den Preis für „Die meisten Pfandartikel“ ging mit 18 gesammelten Flaschen an die 6c. Da die Müllsammelaktion ein Wettbewerb zwischen den 5. und 6. Klassen war, konnten viele nur mit Mühe davon abgehalten werden, Sperrmüll, der ebenfalls in anliegenden Straßen bereitstand, mit einzusammeln. Die SMV entschloss sich deshalb, Gummibärchen an alle Teilnehmer zu verteilen, um keinen Unmut aufkommen zu lassen. Denn schließlich waren an diesem Tag alle Gewinner, weil sie ihre Stadt und der Umwelt so viel Gutes getan hatten. Die Urkunden, die jede Klasse erhielt, wurden durch Chiara und Tialda aus der 6c überreicht, die auch die Hauptverantwortlichen bei Idee, Planung und Durchführung dieses Tages waren.

Christiane Haase